Zum Inhalt springen
Startseite » Alle Artikel » Tipps » Kortison Mondgesicht loswerden 🌚

Kortison Mondgesicht loswerden 🌚

Das sogenannte Mondgesicht ist leider eine hĂ€ufige Nebenwirkung von Kortison. Dabei schwillt das Gesicht aufgrund von Wassereinlagerungen an und verĂ€ndert seine Form. Viele Betroffene leiden unter diesem Symptom und suchen nach Möglichkeiten, es loszuwerden. In diesem Blog möchten wir dir Tipps und Tricks vorstellen, wie du dein Kortison-Mondgesicht reduzieren können und sich wieder wohler in Ihrer Haut fĂŒhlen.

Was ist ein Mondgesicht?

Du hast Kortison genommen und jetzt hast du ein Mondgesicht? Keine Sorge, das ist nicht ungewöhnlich. Aber was zum Teufel ist ĂŒberhaupt ein Mondgesicht?

Das Mondgesicht ist eine typische Nebenwirkung von Kortison, die sich darin zeigt, dass dein Gesicht rund und voller wird und du einen Mond-Ă€hnlichen Ausdruck erhĂ€ltst. Es kann auch zu einer Ansammlung von FlĂŒssigkeit im Kopf und Halsbereich fĂŒhren, was den Effekt verstĂ€rkt. Das Mondgesicht wird manchmal als Chipmunk-Effekt bezeichnet, weil es so aussieht als hĂ€ttest du dich an NĂŒssen gĂŒtlich getan!

Chipmunk-Effekt, auch Mondgesicht durch Kortison genannt

Gut zu wissen ist, dass diese Nebenwirkung normalerweise temporÀr ist und verschwindet, sobald die Behandlung mit Kortison abgeschlossen ist. Wenn du jedoch schon lange Kortison nimmst oder deine Dosis erhöht hast, kann es sein, dass dein Mondgesicht lÀnger anhÀlt. In diesem Fall empfehlen wir dir dringend, dich mit deinem Arzt in Verbindung zu setzen, um herauszufinden, ob er dir helfen kann.

Was tun gegen das Kortison-Mondgesicht?

Gib nicht auf! Es gibt viele Möglichkeiten, dein Mondgesicht loszuwerden und deinen Gesichtsumriss wiederherzustellen. Der beste Weg ist natĂŒrlich derjenige, den dein Arzt vorschlĂ€gt. Er kann die Einnahme von Kortison reduzieren oder andere Medikamente verschreiben, die bei der Behandlung helfen können. Auch eine ErnĂ€hrungsumstellung kann helfen – probiere es mit mehr GemĂŒse und Obst und weniger Junk-Food!

macro shot of vegetable lot
Gesundes, fettarmes, Essen

Wenn alles andere versagt hat oder du schnelle Ergebnisse willst, gibt es auch noch andere Optionen, wie eine Fettabsaugung im Gesicht. Wir empfehlen dir trotzdem immer noch deinen Arzt zurate zu ziehen, um sicherzustellen, dass die Behandlung fĂŒr dich richtig ist.

Es gibt aber auch andere Wege, um dein Mondgesicht loszuwerden. Zum Beispiel musst du nur eine gesunde ErnĂ€hrung adoptieren und regelmĂ€ĂŸig Sport treiben. Dies wird helfen den FlĂŒssigkeitsaufbau in deinem Gesicht zu reduzieren und gleichzeitig dein Immunsystem zu stĂ€rken sowie den Blutdruck zu senken – alles Faktoren, die zur Reduzierung des Mondgesichts Beitragen.

Es gibt also Hoffnung fĂŒr alle mit Mondgesicht! Mit dem richtigen Rat vom Arzt und etwas Geduld kannst auch du bald wieder in deinem alten Gesicht erstrahlen.

Ursachen fĂŒr das Mondgesicht durch Kortison

Kortison ist allgemein ein natĂŒrliches Hormon im Körper und wird von der Nebenniere produziert. Es hilft deinem Körper, Stress zu verarbeiten und die körpereigenen AbwehrkrĂ€fte zu stĂ€rken. Wenn du jedoch zu viel Kortison einnimmst, kann es ĂŒbermĂ€ĂŸig produziert werden und mehr FlĂŒssigkeit im Gesicht sammeln – was wiederum dazu fĂŒhrt, dass dein Gesicht voller und runder aussieht als normalerweise.

Neben dem ĂŒbermĂ€ĂŸigen Aufbau von FlĂŒssigkeit im Gesicht kann Kortison auch die Fettproduktion in deinen Wangen stimulieren – was wiederum zur Entstehung eines Mondgesichts beitragen kann. ZusĂ€tzlich wirkt es als adrenaliner Stimulator und kann den Blutdruck erhöhen.

All dies trÀgt letztlich zum Aussehen des Mondgesichts bei. Es gibt zusÀtzlich noch weitere Nebenwirkungen von Kortison, bspw. in Kombination mit MTX.

Weitere Möglichkeiten, ein Mondgesicht loszuwerden

Das Wichtigste ist insgesamt eine gesunde ErnĂ€hrung und regelmĂ€ĂŸige Bewegung. Iss mehr GemĂŒse und Obst, trinke viel Wasser und reduziere den Konsum von Fett und Zucker. Wenn du Sport treibst, kannst du die Durchblutung des Gesichts verbessern, was dazu beitragen kann Fettansammlungen zu reduzieren oder sogar zu beseitigen.

Es lohnt sich auch sehr, jede Menge Wasser zu trinken und auf das VerhÀltnis Kalium (mehr) <-> Natrium (weniger) zu achten.

Wasser trinken gegen ein Kortison-Mondgesicht

Du kannst auch versuchen, Kosmetikas zur Reduzierung der Fettpolster anzuwenden. Einige Marken bieten spezielle Cremes an, die helfen können bindegewebige Strukturen im Gesicht zu straffen und den Ausdruck von Fettpartien zu reduzieren.

In manchen FĂ€llen empfiehlt es sich auch Ă€sthetisch-medizinische Behandlungsmethoden wie Laserbehandlung oder Botox anzuwenden um ein fettes Gesicht dĂŒnner erscheinen zu lassen. Mit solchen Methoden können die Muskeln des Gesichts gezielt angeregt werden, um den Ausdruck des Gesichts straffer erscheinen zu lassen. Diese Behandlungsmethoden erfordern normalerweise keine Narkose und sind weitgehend schmerzfrei.

Falls dir all diese Optionen etwas kompliziert erscheinen oder du lieber natĂŒrliche Wege bevorzugst, haben wir auch noch andere Ideen fĂŒr dich! Versuche es doch mal mit Akupunktur oder Massagen des Gesichtsbereiches, aber hier solltest du auch unbedingt Rat bei einem Experten suchen!